Cantienica®-teneriffa
Home Solveig Hoffmann Cantienica Eridanos Salutogenese

CANTIENICA® -BECKENBODENTRAINING:

Der aktive Beckenboden ist das Herz der Methode.

Im üblichen Beckenbodentraining werden oft auch heute noch äußere Muskeln trainiert. Po, Bauch, Beine, Schließmuskeln. Wenn der Anlass zu diesem Training eine Incontinenz ist, ist der Erfolg meist bescheiden.













Auf dem Bild sehen Sie von der Mitte auf die seitliche Beckenwand. Der knöcherne Beckenring ist „aufgesägt“ und – etwas schematisch - der musculus levator ani als innerster Beckenboden eingezeichnet.

Beim CANTIENICA®-Beckenbodentraining wird ganz gezielt diese Schicht aktiviert. Die Unterleibsorgane werden angehoben, die inneren Schließmuskeln werden wieder funktionsfähig, die äußeren arbeiten situationsgerecht.




„Die Verbindung von glatter und gestreifter Muskulatur, von somatisch und vegetativ innervierten Zellen, macht den Beckenboden zu einem Ort, von dem aus eine willkürliche Beeinflussung der vegetativen Funktionen möglich ist.“

Hilde Feldweg


Immer wird großer Wert auf die Gesamthaltung des Körpers gelegt. Nur so wird die gesamte Tiefenmuskulatur systemisch vernetzt. Deswegen ist es im wörtlichen Sinn ein ganzheitliches Beckenbodentraining.


Becken, Brustkorb und Kopf stehen gut ausgerichtet übereinander.


Die Bewegungen sind anfänglich sehr fein. Oft fragen Anfänger: ich mach doch gar nichts – und das soll wirken?  ES WIRKT!